buerger@afdbundestag.de
030 227 57141
AK16 – Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz2021-12-22T11:41:17+01:00

Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz

Sprecher des Arbeitskreises

Andreas Bleck
Sprecher

N. N.
Stellv. Sprecher

Ressourcen schonen, die natürlichen Lebensgrundlagen erhalten, die heimatliche Umwelt besonnen nutzen

Der Arbeitskreis Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz der AfD-Bundestagsfraktion befasst sich mit allen Fragen der Wechselwirkung zwischen der natürlichen Umwelt und der menschlichen Gesellschaft. Wir stehen für den Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen unseres Volkes. Bei unserer Arbeit berücksichtigen wir insbesondere die ökologischen, technischen und wirtschaftlichen Gegebenheiten und Möglichkeiten in Deutschland.

Die Umweltpolitik der AfD-Bundestagsfraktion folgt der Erkenntnis, dass das gegenwärtige wirtschaftliche Wachstum und die weltweit enorm steigende Bevölkerungsdichte mit einem rasant zunehmenden Verbrauch natürlicher Ressourcen einhergehen. Größtmögliche Sparsamkeit und Achtsamkeit im Umgang mit Rohstoffen, Energie, Wasser und Ackerboden bilden die Kernpunkte unserer Politik, die ohne ideologische Scheuklappen für eine besonnene Nutzung unserer heimatlichen Umwelt plädiert.

Die Abgeordneten im Arbeitskreis Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz sehen die zurzeit betriebene Umweltpolitik der Bundesregierung und der anderen Oppositionsparteien ausgesprochen kritisch. Wir erarbeiten daher alternative Politikansätze, die solche Faktoren wie die Rolle des Menschen beim Klimawandel, die Koexistenz zwischen Kulturlandschaft und Wildnis oder die Ziele anderer Länder hinsichtlich Entwicklung, Industrialisierung und Wohlstand berücksichtigen. Unsere Konzepte stellen die jeweiligen Gesellschaften in den Mittelpunkt der Betrachtung, ohne dabei die vitale Abhängigkeit von intakten natürlichen Kreisläufen zu vernachlässigen.

Im Arbeitskreis Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit der AfD-Bundestagsfraktion sind Abgeordnete tätig, die als Wissenschaftler und Ingenieure mit langjähriger beruflicher Erfahrung über eine umfassende Expertise auf den Gebieten Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz verfügen. In Zusammenarbeit mit den Fachausschüssen der AfD entwickelt unser Arbeitskreis umweltpolitische Positionen und legt die thematischen Grundlagen für eine breite gesellschaftliche Diskussion mit den Bürgern vor Ort sowie mit Vertretern von Politik, Verbänden und verschiedenen Interessengruppen.

Berichte aus dem Arbeitskreis

Petr Bystron: Laufzeitbegrenzungen für Kernkraftwerke umgehend streichen

Berlin, 11 September 2022. Zur aktuellen Diskussion um die Wiederinbetriebnahme bereits abgeschalteter deutscher Kernkraftwerke teilt der AfD-Bundestagsabgeordnete Petr Bystron, Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz, mit: „Die beiden abgeschalteten Kernkraftwerke Brokdorf und Grohnde verfügen weiterhin über ihre Betriebsgenehmigung. Dort wurde noch kein Rückbau durchgeführt. Die Anlagen [...]

Thomas Ehrhorn: Sondersitzung des Umweltausschusses wurde zur Farce – Wichtigste Themen einfach abgesetzt 

Berlin, 25. August 2022. Zur gestrigen Sondersitzung des Umweltausschusses teilt der AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Ehrhorn, stellvertretender Arbeitskreisleiter Umwelt der AfD-Bundestagsfraktion, mit: „Es ist an Dreistigkeit seitens der Regierungsfraktionen nicht mehr zu überbieten, dass sie im Rahmen einer einberufenen Sondersitzung in der aktuellen Krisenlage die von der Opposition insoweit beantragten Diskussionspunkte zum Stresstest [...]

Kollisionsgefährdung von Vögeln durch deutsche Windkraftanlagen minimieren – Vogelfreundliche Konzepte erforschen und umsetzen

Berlin, 21. Juni 2022. Eines der größten Spannungsfelder bei der Energiegewinnung durch Windparks bildet der Konflikt zwischen Klimaschutz und Artenschutz. Im Kontext der Energiewende kommt es seit Jahren zu einer beständigen Zunahme von Windkraftanlagen (WKA), deren Ausbau bis 2030 beschleunigt vorangetrieben werden soll. Analog dazu steigt auch die Zahl [...]

Andreas Bleck: Umweltbundesamt hat Bezug zur Lebenswirklichkeit verloren

Berlin, 10. Juni 2022. Das Umweltbundesamt (UBA) befürwortet in seinem Entlastungspaket unter anderem eine Erhöhung der Mehrwertsteuer für angeblich umweltschädliche Lebensmittel von sieben auf 19 Prozent. Dazu erklärt Andreas Bleck, umweltpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag: „Das UBA hat den Bezug zur Lebenswirklichkeit der Verbraucher verloren. Es ist unverantwortlich, angesichts [...]

Keine Abschaltung von Kernkraftwerken – Erst recht nicht in einer neuen Realität

Berlin, 15.3 2022. Durch den völkerrechtswidrigen Angriff auf die Ukraine und die Waffenlieferungen Deutschlands steigt das Ri- siko des Lieferausfalls bei Erdgas, Erdöl und Kohle durch Russland, mindestens jedoch ist mit substantiellen Energiekostensteigerungen zu rechnen. Die Beibehaltung möglichst vieler Kernkraftwerkskapazitäten trägt na- turgemäß zu einer Milderung bei. Kurzfristig muss unbedingt [...]

Nach oben