Pressemitteilung

Protschka: Landwirtschaft entlasten – Jungen Hofnachfolgern eine wirtschaftliche Zukunft bieten

Berlin, 11. Januar 2021. Die schlechte wirtschaftliche Situation in der deutschen Landwirtschaft hält weiter an. Trotzdem plant die Bundesregierung bereits die nächsten Auflagen und Verbote, die die Branche erneut schwer treffen werden. Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner wird sich heute im Rahmen einer Online-Pressekonferenz zu den agrarpolitischen Schwerpunkten der kommenden Monate äußern.

Der agrarpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Stephan Protschka, äußert sich dazu wie folgt:

„Besonders die deutsche Schweinehaltung befindet sich in der größten Krise seit Jahrzehnten. Und auch in den anderen Betriebsausrichtungen sieht die Lage nicht besser aus. Trotzdem plant die Bundesregierung bereits die nächsten Auflagen und Verbote, die die deutsche Landwirtschaft noch weiter belasten werden. Wie weit soll das noch getrieben werden?

Angesichts dieser katastrophalen Situation brauchen die Landwirte ganz sicher keine neuen Belastungen. Es ist jetzt Zeit für unternehmerfreundliche Rahmenbedingungen in der Landwirtschaft und starke finanzielle Entlastungen. Dazu gehören eine planungssichere Agrarförderung sowie der Abbau von bürokratischen und unverhältnismäßigen Auflagen. Andernfalls wird sich das Höfesterben weiter beschleunigen. Es ist doch so, dass wir jungen Hofnachfolgern eine wirtschaftliche Zukunft bieten müssen.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen