Pressemitteilung

Reichardt: Familienministerin Giffey lässt Familien im Stich

Berlin, 30. April 2020. Zu den von Bundesfamilienministern Giffey vorgestellten Plänen zur Kita-Öffnung teilt der familienpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Martin Reichardt, mit:

„Frau Giffey liefert weiterhin keinen konkreten Fahrplan zur Öffnung von Kitas. Väter und Mütter haben ihren Jahresurlaub genommen, Überstunden abgebaut. Sie leben von Kurzarbeitergeld, viele Eltern bangen  um ihren Arbeitsplatz. Familien leisten Großartiges in dieser Krise, werden aber  von der Politik, wie so oft, im Stich gelassen.

Die AfD-Fraktion hat bereits am 24.3.2020 einen Antrag in den Bundestag eingebracht, der Familien weitreichenden rechtlichen und finanziellen Schutz bieten sollte. Die AfD steht für die Eigenverantwortung von Eltern, die am besten wissen, was gut für ihre Kinder ist. Ich fordere die Regierung auf: Schaffen Sie finanzielle und Rechtssicherheit für Familien, die ihre Kinder zu Hause betreuen wollen, und erstellen Sie einen verbindlichen Plan zur Kita-Öffnung.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen