Pressemitteilung

Alice Weidel/Tino Chrupalla: Max Otte war als Kandidat eine echte Alternative

Berlin, 13. Februar 2022. Bei der Wahl des Bundespräsidenten haben 140 Mitglieder der Bundesversammlung für Max Otte gestimmt. Das sind sieben Stimmen mehr als die heute anwesenden 133 AfD-Mitglieder der Bundesversammlung hatten.

Dazu teilen die Vorsitzenden der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alice Weidel und Tino Chrupalla, mit:

„Das gute Ergebnis für Max Otte zeigt uns, dass es richtig war, einen eigenen Kandidaten aufzustellen und der Bundesversammlung eine konservativ-liberale Alternative zu Frank-Walter Steinmeier anzubieten. Die Stimmen, die Max Otte aus anderen Parteien erhalten hat, bestätigen uns darin zusätzlich.

Herrn Otte gilt unser ausgesprochener Dank, dass er bereit war zu kandidieren und damit der Bundesversammlung eine echte Wahlalternative zu bieten. Er wäre der richtige gewesen, um ein Bundespräsident aller Deutschen zu werden.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wünschen wir für seine zweite Amtszeit eine glückliche Hand dabei, jenseits des tagespolitischen Parteienstreits das Land zusammenzuführen und die nicht erst durch die Corona-Pandemie aufgerissenen Gräben in der Gesellschaft zu überwinden.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen