Pressemitteilung

Gehrke: AfD-Fraktion fordert beim Gesetzentwurf zur Organspende Qualität statt Quantität

Berlin, 4. November 2018. Der Kabinettsentwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Zusammenarbeit und der Strukturen bei der Organspende (GZSO) liegt vor. Er stellt richtig Weichen, um die heutigen organisatorischen Hemmschwellen in den Krankenhäusern zu senken und damit mehr Kranke mit den dringend benötigten Organen zu retten.

Eine ganz besondere Rolle dabei sollen die Transplantationsbeauftragten dabei bekommen. Sie sollen nicht nur mehr Zeit für ihre Arbeit bekommen, sondern auch Vorgaben für die Personalzahlen werden gemacht. Was aber fehlt sind bundeseinheitliche Vorgaben zur Qualifikation.

Dazu teilt der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Prof. Dr. med. Axel Gehrke, mit:

„Qualität statt Quantität muss an dieser Schlüsselstelle gelten. Darauf haben Organspender und -empfänger in ganz Deutschland einen Anspruch. Entsprechende bundesweit geltende Anforderungen an die Ausbildung der Transplantationsbeauftragten müssen deshalb in das Gesetz aufgenommen werden. Die AfD-Bundestagsfraktion wird entsprechende Anträge stellen.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen