Pressemitteilung

Harder-Kühnel: Aktuelle Studie belegt: Corona-Schulschließungen führen zu sozialer Verarmung

Berlin, 5. November 2020. Aktuelle Untersuchungen der Universität Oxford haben gezeigt, dass Corona-bedingte Schulschließungen zu erheblichen Nachteilen für unsere Kinder führen. Die Wissenschaftler stellten fest, dass betroffene Kinder bei einem Online- statt Präsenzunterricht kaum bis keinerlei Lernfortschritte erzielen. Insbesondere Schüler aus einem schwierigen sozialen Umfeld sind negativ betroffen.

Hierzu nimmt Mariana Harder-Kühnel, familienpolitische AfD-Obfrau im Deutschen Bundestag, wie folgt Stellung:

„Aus der Studie lässt sich ablesen, dass solche zum Teil völlig willkürlichen Corona-Maßnahmen nicht nur wirkungslos und unverhältnismäßig sind, sondern zu unterschiedlichsten Problemen führen, die uns noch auf Jahrzehnte beschäftigen werden. Das betrifft längst nicht nur den Bereich Bildung, sondern das gesamte soziale Leben. Im Falle von zu betreuenden Kindern werden darüber hinaus vor allem berufstätige Eltern vor unlösbare Probleme gestellt, weil sie ihrem Beruf nur noch eingeschränkt nachgehen können.

Schlimmer noch ist die soziale Isolation, von der unser Nachwuchs betroffen ist. Freunde zu treffen, Sozialkontakte zu pflegen, all diese Selbstverständlichkeiten sind inzwischen auch für unsere Kinder zu einem Luxusgut geworden, zumal sie bereits dauerhafte Einschränkungen in der Freizeit und im Vereinssport erdulden müssen. Neben mangelnder Bildung droht die soziale Verarmung einer ganzen Generation, eine unbeschwerte Kindheit wird durch eine in Angst und Vereinsamung abgelöst.

Die AfD-Fraktion setzt sich dafür ein, von derartigen Corona-Restriktionen in Zukunft Abstand zu nehmen. Menschen vor einer Infektion zu schützen, ist selbstverständlich richtig und wichtig. Dennoch müssen Augenmaß und gesunder Menschenverstand unser Handeln bestimmen – beispielsweise dadurch, die Risikogruppen zu schützen. Die Mehrheit der Bürger und vor allem unsere Kinder mit willkürlichen und unverhältnismäßigen Regeln zu überziehen, verursacht am Ende deutlich mehr Schaden als Nutzen.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen