Pressemitteilung

AfD-Abgeordnete Tino Chrupalla und Paul V. Podolay zu politischen Gesprächen in der Slowakei

Berlin, 12. Juli 2021. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag Tino Chrupalla und der Bundestagsabgeordnete Paul Viktor Podolay, Mitglied im Auswärtigen Ausschuss, sind am Montag (12. Juli) zu politischen Gesprächen in die Slowakei gereist. Geplanter Schwerpunkt des Besuchsprogramms war ein ausführlicher Meinungsaustausch mit hochrangigen Vertretern des Ministeriums für Wirtschaft der Slowakischen Republik. Das persönliche Treffen mit dem Wirtschaftsminister musste aus terminlichen Gründen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Tino Chrupalla zieht ein positives Fazit der Gespräche:

„Deutschland bleibt wichtigster Handelspartner der Slowakei. Ein Europa der Vaterländer braucht die stabile Zusammenarbeit auf wirtschaftlicher, parlamentarischer und kultureller Ebene.“

Im Rahmen ihres Besuchsprogramms hatten Tino Chrupalla und Paul Viktor Podolay zuvor Kränze an der deutschen Kriegsgräberstätte auf dem Friedhof in Vrakuňa und am Denkmal „Freiheitstor“ in Devín niedergelegt. Die beiden Bundestagsabgeordneten besuchten zudem das Slowakische Parlament und trafen mit der Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland und Vertretern der Deutsch-Slowakischen Industrie- und Handelskammer zusammen.

Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Tino Chrupalla ist auch Bundessprecher und Spitzenkandidat seiner Partei zur Bundestagswahl. Der aus der slowakischen Hauptstadt Preßburg (Bratislava) gebürtige Paul Viktor Podolay ist unter anderem Präsident der Deutsch-Slowakischen Wirtschaftsunion in München und Honorarrepräsentant der Regierung der Region Bratislava im Freistaat Bayern.

 

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen