Pressemitteilung

Marc Bernhard: Grüne Preisspirale verschärft die Neue Deutsche Wohnungsnot

Berlin, 17. Februar 2022. Wirtschaftsminister Habeck will Vermieter mit der CO2-Abgabe ihrer Mieter belasten. Je nach Energiestandard des Gebäudes sollen die Kosten ganz oder teilweise vom Hauseigentümer getragen werden.

Hierzu Marc Bernhard, baupolitischer Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion:

„Die Pläne von Robert Habeck zeigen, dass die Bundesregierung an den Realitäten in unserem Land vorbeiregiert. Der Anschein, Mieter zu entlasten, trügt. Denn letztendlich werden Vermieter die ihnen auferlegten Zusatzkosten an ihre Mieter weitergeben. Die grüne Preisspirale verschärft damit die Neue Deutsche Wohnungsnot. Schon heute fehlen 2 Millionen bezahlbare Wohnungen in Deutschland.

Abgesehen von den stark gestiegenen Baupreisen stehen viele Gebäudeeigentümer vor dem Problem, gegenwärtig kaum Handwerker zu bekommen. Für viele ist es daher zurzeit unmöglich, energetische Sanierungen durchzuführen. Sollte beispielsweise dann eine neue Dämmung doch erfolgen, wird sich das in höheren Mieten niederschlagen. Letztendlich verdrängt Habeck mit diesen Maßnahmen den in Deutschland so dringend benötigten preiswerten Wohnraum.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen