Pressemitteilung

Pasemann/Herdt: Dokumentarfilm über Syrienreise der AfD-Fraktion ermöglicht Einblick über tatsächliche Lage in Syrien

Berlin, 3. März 2020. Am heutigen Abend veröffentlicht die AfD-Bundestagsfraktion auf Youtube sowie Facebook einen Dokumentarfilm über ihre Delegationsreise nach Syrien. Dazu äußern sich die Leiter der Syrien-Delegation, die AfD-Bundestagsabgeordneten Frank Pasemann und Waldemar Herdt.

 

Waldemar Herdt erklärt:

„Die bundesdeutsche Öffentlichkeit wird hinsichtlich der Situation in Syrien getäuscht. Umso wichtiger ist es, sich als parlamentarische Opposition ein eigenes Bild zu verschaffen und diese Erkenntnisse über die tatsächliche Situation auch öffentlich zugänglich zu machen.

Die Situation in der umkämpften Region Idlib und die damit verbundenen Gesamtumstände verdeutlichen, dass Deutschland und Europa unmittelbar von dem dortigen Konflikt betroffen sind. Abgesehen von der Region Idlib, in der die syrische Armee gegen überwiegend aus dem Ausland rekrutierte und unterstützte islamistische Terrormilizen vorgeht, sind fast alle anderen Gebiete Syriens befriedet.

Die von der Bundesregierung betriebene, fortwährende Ächtung der syrischen Regierung sowie die Unterstützung der Türkei und ihrer fragwürdigen Söldnermilizen stehen einem nachhaltigen Versöhnungs- sowie Wiederaufbauprozess jedoch diametral entgegen. Diese Haltung der Bundesregierung fördert bloß die auch aus humanitären Gesichtspunkten nicht hinnehmbare Verschleppung der Befriedung sowie Stabilisierung Syriens.“

 

Frank Pasemann erläutert:

„Abwegig, beinahe zynisch, ist die Annahme, die Ächtung der syrischen Regierung, mitsamt der daraus erwachsenen Konsequenzen für das Leben der syrischen Bevölkerung erfolge zugunsten des syrischen Volkes selbst. Das Gegenteil ist richtig. Dies zeigten nicht zuletzt die Bilder feiernder Menschenmassen, nachdem die syrischen Streitkräfte die Stadt Aleppo befreit hatten.

Die Syrienpolitik der Bundesregierung ist völlig gescheitert. Unsere Filmdokumentation zeigt, wie es in vielen Landesteilen Syriens wirklich aussieht. Sie verdeutlicht ferner die Bemühungen Syriens, das Land nach dem Ende des Krieges wiederaufzubauen und Syrien wieder zu einer lebenswürdigen Heimat für alle Syrer zu machen. Unsere Delegationsreise hat letztlich gezeigt, dass es eine neue Syrienpolitik braucht, die der friedens- und außenpolitischen Verantwortung Deutschlands endlich gerecht wird. Der Film gibt allen Zusehern nun die Möglichkeit, sich abseits der ideologisch motivierten Desinformationskampagnen der offiziösen Berichterstattung ein eigenes Bild zu machen.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen