Pressemitteilung

Weidel: Missbrauch des Reichstagsgebäudes für politische Auseinandersetzungen auf der Straße ist inakzeptabel

Berlin, 30. August 2020. Die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag erklärt zu den Vorfällen vor dem Reichstagsgebäude:

„Es ist inakzeptabel, dass einige Chaoten nach der friedlichen Corona-Demonstration in Berlin die Polizei-Absperrungen vor dem Reichstag durchbrochen haben. Dieses Verhalten ist genauso falsch wie der Missbrauch des Reichstages durch Greenpeace-Aktivisten für ihre Propaganda vor einigen Wochen. Das Gebäude steht für den parlamentarischen Meinungsstreit im Plenarsaal und darf nicht als Objekt politischer Auseinandersetzungen auf der Straße missbraucht werden – egal von welcher Seite.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen