Pressemitteilung

Markus Frohnmaier: Der Angriff Aserbaidschans auf Armenien ist auf das Schärfste zu verurteilen

Berlin, 13. September 2022. Aserbaidschan hat heute das Kernterritorium Armeniens militärisch angegriffen. Mindestens 49 armenische Soldaten sind nach Angaben des armenischen Regierungschefs gestorben. Zwischenzeitliche Meldungen über einen Waffenstillstand waren nicht von Dauer. Hierzu erklärt das stellvertretende Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages, Markus Frohnmaier:

„Wir verurteilen diesen Angriff der Aseris auf Armenien auf das Schärfste und verlangen, dass Aserbaidschan sich sofort vom Territorium Armeniens zurückzieht. Die heute begonnenen Gefechte dürfen sich nicht zu einem Krieg ausweiten und die territoriale Integrität Armeniens muss gewahrt bleiben. Alles andere wäre eine gravierende Verletzung des Völkerrechts.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen