Pressemitteilung

Martin Sichert: Steigende Krankenkassenbeiträge – Bürger bezahlen für Wohltaten der Regierung

Berlin, 13. Mai 2022. Gesundheitsminister Karl Lauterbach will 2023 den Zusatzbeitrag erhöhen. Eine von mehreren Maßnahmen, um das erwartete Defizit der GKV von 17 Milliarden Euro zu stopfen, wie aus einem Schreiben aus seinem Ministerium hervorgeht.

Durch den Ukraine-Krieg wird das Finanzloch der Kassen wahrscheinlich noch größer. Die Auswirkungen auf Einnahmen und Ausgaben der Kassen seien „sehr drastisch“, so Lauterbach. Dazu teilt der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Martin Sichert, mit:

„Die Ampel verteilt Wohltaten in die Welt und die deutschen Bürger verlieren zugleich immer mehr Lebensstandard durch stetig steigende Kosten in allen Bereichen. Neben Millionen Asylbewerbern, die in den letzten Jahren nach Deutschland gekommen sind, können sich nun auch Ukrainer auf Kosten der Beitragszahler medizinisch behandeln lassen. Es wird allerhöchste Zeit, dass die Regierung Politik für deutsche Bürger und Beitragszahler macht. Dass Lauterbach erst Ende des Monats nach der Landtagswahl in NRW über die genauen Zahlen sprechen möchte ist ein wahltaktisches Manöver.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen