Pressemitteilung

Roger Beckamp: Wohnkosten überlasten Mieter dramatisch

Berlin, 31. August 2022. Wie eine Auswertung des Statistischen Bundesamts für das Jahr 2021 ergab, ist jeder achte Mieter mit seinen Wohnkosten überlastet. Überlastung bedeutet in diesem Zusammenhang, dass Miete, Kreditabtrag und die Energiekosten mehr als 40 Prozent des Haushaltseinkommens ausmachen.

 Einpersonenhaushalte und Geringverdiener sind von der Überlastung besonders betroffen.

 Zur Auswertung des Statistischen Bundesamts und der dramatischen Überlastung von Mietern äußert der AfD-Bundestagsabgeordnete Roger Beckamp:

„Die Ergebnisse der Auswertung des Statistischen Bundesamts sind die Folge unsozialer Politik der Vorgänger- und gegenwärtigen Bundesregierung. Denn Einpersonenhaushalte und Geringverdiener leiden am stärksten unter den gestiegenen Kosten.

Für das Jahr 2022 spitzt sich die Lage weiter zu, denn die Wohnkosten sind für Mieter weiter dramatisch gestiegen.

Die AfD-Bundestagsfraktion fordert die Bundesregierung auf, die Einwanderung in die Sozialsysteme sofort zu beenden. Verteilungskämpfe sind bereits gelebte Realität. Sozialstaat und offene Grenzen schließen sich aus.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen