Pressemitteilung

Rüdiger Lucassen: Drängen auf weitere Waffenlieferungen ist gefährlicher Leichtsinn zum Schaden für Deutschlands Sicherheit

Berlin, 25. August 2022. Führende Politiker der Ampel-Koalition fordern weitere Abgaben von Großgerät aus Bundeswehr-Beständen an die Ukraine. Der verteidigungspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Rüdiger Lucassen, fordert das sofortige Ende dieser Lieferungen:

„Der verbale Überbietungswettbewerb von Grünen, FDP und Union zur weiteren Lieferung von Großgerät aus Bundeswehrbeständen bringt unsere eigenen Streitkräfte immer weiter Richtung Wehrlosigkeit. Bundeskanzler Scholz versicherte im Verteidigungsausschuss, dass es sich bei den ersten sieben Panzerhaubitzen um eine Ausnahme handelte. Mit jeder Lieferung weiterer Bundeswehr-Waffen wird der Kanzler erneut wortbrüchig.“ Lucassen kritisierte zudem scharf die Wortwahl von führenden Ampelpolitikern im Umgang mit dem Krieg in der Ukraine: „Warnungen vor ‚Kriegsmüdigkeit‘ und Appelle an die ‚Opferbereitschaft‘ der Deutschen sind der billige Versuch, das eigene Versagen bei Deutschlands Energiesicherheit und Verteidigungsbereitschaft auf die Bevölkerung abzuwälzen. Diese Kriegsrhetorik von Politikern, die nie im Krieg waren und meist noch nicht einmal Dienst als Soldaten geleistet haben, ist schlichtweg unwürdig.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen