Pressemitteilung

Alexander Gauland: Der Krieg in der Ukraine ist nicht unser Krieg

Berlin, 27. Juni 2022. Zu den Äußerungen des ungarischen Botschafters in Deutschland, Péter Györkös, zur Haltung seines Landes im Krieg Russlands gegen die Ukraine teilt der Ehrenvorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Alexander Gauland, mit:

„Ungarns Haltung zum Krieg in der Ukraine deckt sich in vielen Punkten mit der Auffassung der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag. Auch wir ziehen ähnlich wie Ungarn aus der Geschichte die Lehre, dass Deutschland alles tun muss, um eine direkte Konfrontation mit Russland zu vermeiden. Auf keinen Fall dürfen wir uns in diesen Krieg hineinziehen lassen, auch wenn das verständlicher Weise im Interesse der Ukraine und des ukrainischen Präsidenten Selenskyj ist. Daher spricht sich die AfD-Fraktion gegen Waffenlieferungen an die Ukraine aus.

Das ändert nichts daran, dass der Krieg Russlands gegen die Ukraine ungerecht und grausam ist. Aber wir müssen deutlich sagen: Dieser Krieg ist nicht unser Krieg. Unsere Freiheit ist von diesem Krieg nicht betroffen. Es handelt sich bei dieser Auseinandersetzung vielmehr um einen postzaristischen beziehungsweise postsowjetischen Krieg als Nachwirkung des Zerfalls der Sowjetunion.

Wir dürfen keinesfalls zulassen, dass sich durch diesen Krieg das strategische Gleichgewicht in Europa grundlegend verändert und so der Keim für weitere Konflikte gelegt wird. Eine künftige europäische Friedensordnung ohne gleichberechtigte Einbeziehung Russlands wird keinen Bestand haben und neues Leid verursachen.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen