Pressemitteilung

Drohende Impfpflicht: Bürger fragen – Robby Schlund antwortet!

Die häufigste Frage der Bürger hatte eine drohende Impfpflicht gegen das neuartige Coronavirus und die Haltung der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag zum Gegenstand. Für die AfD-Fraktion antwortet deren stellvertretender gesundheitspolitischer Sprecher, Robby Schlund:

„Aktuell erreichen mich und meine Mitarbeiter wieder viele Anfragen zum Thema Impfung, denn die Angst vor einer COVID19-Pflichtimpfung ist groß. Nach einer aktuellen Umfrage der Nature Medicine im Juni 2020 gaben 71,5 Prozent der Befragten eine positive Bereitschaft zum Impfen gegen SARS-CoV-2 an. Die 13.426 Befragten stammten aus 19 Ländern, u.a. auch Russland, Deutschland und China. Die geringste Bereitschaft zeigten Frankreich (58,9 Prozent), Polen (56,3 Prozent) und Russland mit (54,9 Prozent). Die höchste Zustimmung kam aus China (88,6 Prozent), Brasilien (85,4 Prozent) und Südafrika (81,6 Prozent). Deutschland lag mit einer Zustimmungsrate von 68,4 Prozent auf Platz 13.

Allein diese hohen Zustimmungswerte zu einer Impfung sprechen gegen die Einführung einer Pflichtimpfung. Die Alternative für Deutschland stellt sich ganz klar gegen eine Impfpflicht und appelliert an die Selbstbestimmung der Menschen. Denn ein solcher Eingriff in die Gesundheit eines jeden von uns sollte eine private Entscheidung bleiben. Zwang und Verpflichtung sind definitiv der falsche Weg.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen