Pressemitteilung

Felser: Mordopfer für Gender-Gaga missbraucht

Berlin, 10. August 2021. AfD-Fraktionsvize Peter Felser ist bestürzt von der linken Umdeutung eines islamisch motivierten Mordes in Berlin:

„Zwei Afghanen töten in Deutschland ihre Schwester, weil sie unseren Lebensstil angenommen hat. Und die linke Berliner Sozialsenatorin deutet die Tatsache dahingehend um, dass Männer grundsätzlich Gewalt gegen Frauen ausüben.
Wer auf eine derartig plumpe Weise Tote für die Durchsetzung von Gender-Gaga-Politik instrumentalisiert, ist entweder dumm oder böswillig. Ein Mensch wollte frei sein, musste deswegen sterben und wird nun verhöhnt.
Würde sich diese Politikerin mit der Lösung der wirklichen Probleme in unserem Land befassen, könnte die junge Afghanin noch leben. Dieser menschenverachtende Islam und seine linken Erfüllungsgehilfen gehören nicht nach und zu Deutschland.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen