Pressemitteilung

Kay Gottschalk: Monatelang falsche Inflationsprognosen – Zeit zum Handeln

Berlin, 22. Februar 2022. Mitten in der Diskussion um eine anstehende Kursänderung der Europäischen Zentralbank trifft sich der EZB-Rat angesichts der weiterhin hohen Inflation am kommenden Donnerstag in Paris zu einem „informellen“ Treffen. Die Zusammenkunft der europäischen Notenbanker findet einen Tag vor dem Treffen der EU-Finanz- und Wirtschaftsminister in der französischen Hauptstadt statt. Bisher hält die EZB an ihrem Kurs mit Zinsen auf Rekordtief und milliardenschweren Anleihenkäufen fest.

Dazu erklärt der finanzpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Kay Gottschalk:

„Europas Währungshüter suchen derzeit offenbar nach der richtigen Balance für eine schrittweise Normalisierung ihrer Geldpolitik. Die komplett falsch eingeschätzte und berechnete Teuerungsrate seitens der EZB und der Bundesbank – sowohl im Euroraum als auch in Europas größter Volkswirtschaft Deutschland – erhöhen den Druck auf die EZB. Deren Präsidentin Christine Lagarde muss sich angesichts der hohen Teuerungsraten endlich bewegen. Wir gehen davon aus, dass dies jetzt unmittelbar bevor steht.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen