Pressemitteilung

Martin Sichert: Lauterbach ist immer mehr isoliert

Berlin, 11. August 2022. Nach den jüngst veröffentlichten Plänen zu neuen Corona-Maßnahmen ab Herbst reißt die Kritik an Gesundheitsminister Lauterbach nicht ab. Jetzt legt die Ständige Impfkommission (STIKO) nach und kritisiert die von Lauterbach geforderte 4. Impfung und dessen Forderungen nach einer weitgehenden Impfempfehlung durch die STIKO. Dazu erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Martin Sichert:

„Lauterbach isoliert sich mit seiner desolaten Politik immer mehr. Wenn der Gesundheitsminister von der STIKO für seine Impfpläne kritisiert wird, zeigt das deutlich: Er ist zur falschen Zeit am falschen Ort und sollte endlich zurücktreten. Dass er bei seinen Vorhaben mittlerweile die STIKO komplett übergeht und die unabhängige Kommission sogar mit Forderungen unter Druck setzt, ist ein alarmierendes Zeichen für den Zustand der Gesundheitspolitik in unserem Land. Eine Regierung, die krampfhaft an solch einem überforderten Minister festhält, muss sich fragen lassen, ob sie selbst überhaupt noch Herr der Lage ist.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen