Pressemitteilung

Martin Sichert: Magerer Bonus für Pfleger ist eine Frechheit

Berlin, 23. Februar 2022. Während die Regierung für den mehr und mehr in der Kritik stehenden Corona-Impfstoff bis 2023 über 12,5 Milliarden Euro ausgibt, erhalten die Menschen, die unser Gesundheitssystem am Laufen halten, maximal eine Milliarde Euro Bonus. Pro Altenpflegekraft höchstens 550 Euro – ursprünglich war ein Betrag von bis zu 3000 Euro geplant.

Der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Martin Sichert, erklärt dazu:

„Der von Minister Lauterbach angekündigte ‚Pflegebonus‘ ist eine Frechheit. Während die Pharmalobby mit Milliarden Euro bezuschusst wird, werden all diejenigen, die unser Gesundheitssystem seit Jahren mit Herz und Leidenschaft stützen, am Ende mit Almosen abgespeist. So schafft man es nie, die dringend benötigten zusätzlichen Arbeitskräfte für den Pflegeberuf zu gewinnen. Der Pflegenotstand ist ein Versagen der Politik in unserem Land.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen