Pressemitteilung

René Springer: Fehlende Rücklagen der Bürger erfordern die sofortige Bekämpfung der Inflationsursachen

Berlin, 6. Oktober 2022. Fast jeder Dritte hat in Deutschland kein Geld für plötzliche Ausgaben. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren 31,9 Prozent der Bevölkerung im vergangenen Jahr nicht in der Lage, spontan 1150 Euro oder mehr aus dem vorhandenen Budget zu stemmen.

Dazu sagt der arbeits- und sozialpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, René Springer:

„Die Abwärtsspirale in Deutschland dreht sich immer schneller. Fast jeder Dritte ist heute nicht mehr in der Lage, spontane Kosten zu tragen, etwa eine Autoreparatur oder einen neuen Kühlschrank. Das widerlegt auch das Märchen vom ‚reichen Land’, denn in den Niederlanden sind nur 15 Prozent von derartigen Kosten überfordert. Wir nähern uns hier mit Riesenschritten Griechenland und Lettland an, wo mehr als 40 Prozent der Bevölkerung nicht über ausreichende finanzielle Rücklagen verfügen. Wesentlicher Grund für diese Entwicklung ist die hohe Inflation. Man muss es immer wieder sagen: Inflation ist in höchstem Maße asozial, weil sie Arme stärker trifft als Reiche. In Deutschland kommt noch der Sonderfall Ostdeutschland dazu, wo Erwerbstätige immer noch rund 1.000 Euro brutto weniger verdienen als im Westen. Sie sind von den Preissteigerungen daher auch stärker betroffen als Beschäftigte in den alten Bundesländern.

Konsequenz aus diesen erschreckenden Zahlen muss die sofortige und energische Bekämpfung der Inflationsursachen sein. Dabei kann man auch nicht Rücksicht auf die Länder Südeuropas nehmen. Für die italienischen Staatsfinanzen ist der italienische Finanzminister verantwortlich, nicht die deutsche Bundesregierung oder die EZB. Die AfD-Fraktion im Bundestag hat seit langem Vorschläge unterbreitet, wie man die Inflation konsequent bekämpft: Ende der Russland-Sanktionen, Weiterbetrieb der deutschen Kernkraftwerke, umgehende Reparatur und Inbetriebnahme von Nord-Stream-2, spürbare Steuer- und Abgabensenkung und ein Ende der Gelddruckerei durch die EZB.“

Eckpunktepapier der AfD-Bundestagsfraktion zur Bekämpfung der sozialen Folgen der Inflation: https://afdbundestag.de/inflation-diese-sofortmassnahmen-muessen-jetzt-umgesetzt-werden/

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen