Pressemitteilung

René Springer: Hohe Beamtenpension sind normalen Arbeitnehmern überhaupt nicht mehr vermittelbar

Berlin, 15. Oktober 2022. Wie die Bild heute unter Bezugnahme auf eine Anfrage der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag berichtet, sind die Pensionen von Beamten in Deutschland im Mittel deutlich höher als die Renten. Um einen Rentenanspruch in Höhe der durchschnittlichen Beamtenpension zu erhalten, müsste ein Arbeitnehmer mit rund 41.500 Euro Bruttoverdienst pro Jahr ganze 78 Jahre arbeiten. Dazu sagt der arbeits- und sozialpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, René Springer:

„Ein einfacher Beschäftigter braucht fast zwei Arbeitsleben, um auf die Altersbezüge eines durchschnittlichen Beamtenpensionärs zu kommen. Eine derartige Privilegierung von Beamten ist normalen Arbeitnehmern überhaupt nicht mehr zu vermitteln. Es wäre angebracht, neu eingestellte Beamte zukünftig mit in die gesetzliche Rentenversicherung einzubeziehen.“

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

Alle Pressemitteilungen